Graue, gelbe, braune Zähne?

Wollen Sie aus kosmetischen Gründen schöne Zähne ohne teures, schmerzhaftes und aufwendiges Überkronen?

Das Bleichen (Bleaching) von Zähnen ist heutzutage relativ einfach. Es gibt 2 Methoden, das "In-Office-Bleaching" und das "Home-Bleaching". Bei beiden Methoden ist der Wirkstoff Wasserstoffperoxid, der Sauerstoff und Perhydroxyl-Radikale freisetzt, die die Zahnhartsubstanz penetrieren und dort eingelagerte chromogene Substanzen so weit oxydieren bis farblose Moleküle daraus entstehen.

Das In-Office-Bleaching findet in der Praxis statt, das Zahnfleisch wird mit Cofferdam oder speziellen Abdeckmitteln geschützt und zum Einsatz kommen hochkonzentrierte Wasserstoffperoxidpräparate(30-35%). Diese 30-minütige Anwendung muß bis zum gewünschten Ergebnis einige Male durchgeführt werden. Der Vorteil dieses Power-Bleachings ist der schnelle Effekt, jedoch kann es zu reversiblen Zahnfleisch- und Zahnirritationen (Sensibilitäten) kommen, weiterhin ist die Bleichwirkung zeitmäßig nicht so konstant wie beim "Home-Bleaching".

Für das "Home-Bleaching" werden bei Ihnen im Ober- und Unterkiefer Abdrücke angefertigt und anhand der Modelle erhalten Sie individuell angefertigte Schienen mit einem Bleaching-Gel (10-16% Carbamidperoxid). Diese Schienen gefüllt mit dem Gel können Sie individuell jeden Tag nach Anweisung tragen. Bereits nach 3 Anwendungen kann man erste Ergebnisse feststellen. Die Behandlung steht unter ärztlicher Anleitung und Beobachtung und hat geringe Nebenwirkungen, die Bleichwirkung ist ca. 2 Jahre konstant.
Seit neuestem gibt es noch eine weitere "Home-Bleaching"-Methode, den Lack zum Aufhellen. Nach unserer Anleitung können Sie daheim die Zähne mit einem niedrigdosierten Wasserstoffperoxid-Lack (5-6%) einpinseln, lassen diesen 10 Minuten einwirken und entfernen den Lack wieder mit der Zahnbürste, bei zweimaliger Anwendung pro Tag haben Sie nach einer Woche einen Aufhellungseffekt.

Sind Sie daran interessiert?

Für nähere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!